Eine Ausstellung von Haha Wang und Jianling Zhang


Datum: 2021-04-01 - 2021-04-11

Öffnungszeiten: 11:00 - 21:00 von außen einsehbar

Ort: AkademieGalerie | U-Bahnhof Universität | Ausgang Akademiestraße

"Haha" ist per Definition eine kohlenstoffbasierte Lebensform, die zu Teilen aber auch auf realen Vorfällen basiert, welche angeblich einem weiblichen Mondgesicht ähnelt, mit einer Stimme der betrunkenen Siri und Ohren in Spiralform eines entführten Flugzeugs. "Hahas 10.000 Tage auf der Erde" ist eine Zusammenarbeit zwischen Haha Wang und Jianling Zhang: Sie zelebrieren damit die Geburt und das Leben auf der Erde, um die Erde herum, in der Erde, sowie unter ihr. Mit Erde als lebendem Material formt "Haha" die Ankermomente vom Universum zum Uterus und gestaltet die physischen und mentalen Räume während der monatelangen Isolation im Lockdown.

Der Soundtrack wird von Constanze Azar Funk aufgenommen und komponiert.